Seppo macht Musik in einem ausgeglichenen Verhältniss von: Dur und Moll, langsam und schnell, leise und laut, Gut und Böse, Stan und Olli. Klassiker erfahren ganz neue Dimensionen und eigene Songs verbinden das Alte mit dem Neuen.

Music for life

Bei genauer Analyse des Notenmaterials und der Interpretation desselben, wurde im Laufe der letzten Jahre klar, dass es sich um eine, zurückhaltend formuliert, äußerst geniale Mischform aus:

 

- Jazz

 

- Funk

 

- Blues

 

- Latin

 

handelt, die bereits beim Patentamt angemeldet wurde (nur leider nicht von Seppo).


Patentwürdig hingegen ist die Besetzung:

 

- Gitarre

- Trompete

- Flügelhorn

- Posaune

- Tuba

- Melodika und andere Tasteninstrumente

- Bass

- Schlagzeug

 

 

Um keines der Bandmitglieder zu diskriminieren, hätte man die Liste alternativ auch mit Tuba, Bass oder Schlagzeug anfangen können, obwohl........

 

Alles Weitere erschließt sich, wie das bei Musik meist üblich ist, durch hören, am besten live

in Ihrer nächsten Jazzkneipe!!


Galerie